Home » Home »Interviews

Novation – SL MKII, Focusrite – Liquid Saffire 56

April 23, 2009 Home, Interviews Kein Kommentar

Bei Focusrite / Novation sprachen wir mit Holly über den neuen Controller SL MkII von Novation, der in den unterschiedlichsten Ausführungen zu erwerben sein wird. Ohne und mit Klaviatur, und letzteres mit unterschiedlich vielen Tasten: mit 25, 49 oder 61 an der Zahl. Des Weiteren gab es auch noch ein kurzen Blick auf den Liquid Saffire 56 von Focusrite, der mit hervorragenden Preamp Emulationen und als Firwire Interface mit etlichen beeindruckenden Funktionalitäten aufwarten kann.

focusrite_interview1

novation_25slmk2Könnten Sie uns den SL MkII etwas genauer vorstellen?
Gerne. Zunächst davor – Die Modelle 25SL MkII mit 25 Tasten und 61SL MkII mit 61 Tasten werden ab Mitte April auf dem Markt verfügbar sein, der Zero SL MKII und die 49-Tasten-Version des Controllers etwas später. Ausgestattet ist der Controller mit berührungsempfindlichen Fadern und Reglern. Will man nun wissen, welche Funktion ein Regler hat, kann man ihn einfach, bevor er eingesetzt wird, durch eine Berührung seine Mapping-Informationen auf dem Screen anzeigen lassen. Funktional betrachtet, ist der SL MkII mit einem XY-(Xpression) Pad, einer Transportsteuerung-Sektion, 8 (Drum-)Pads, einem gefederten Pitch/Mod-Joystick und einem „Speed Dial”-Encoder bestückt. Mit letzterem kann ohne weitere Zuordnung jeder Parameter, über dem sich der Mauszeiger gerade befindet, sofort gesteuert werden. Ebenso enthalten ist eine Parameter-Lern-Software.

Beides ermöglicht durch die Automap 3 Pro Software?
Genau. Mit dieser Parameter-Lern-Funktion ist es nun möglich, wenn ich einen Parameter in meiner Computer-Software anklicke und danach am Controller den „learn“-Button sowie anschließend einen Regler bewege, dass die Steuerung des gewählten Software-Parameters an den Controller-Regler zugewiesen ist. Womit auch Plugins über die „learn“-Funktion in ihren Parametern sofort steuerbar sind. Und weil das Gerät direkt mit dem Plugin kommuniziert, ist hier die Kombatibilität voll gegeben, VST/AU/RTAS/TDM, alles kein Problem.  Es liegt also nur noch an der Kompatibilität der Host-Software, unter der das Plugin betrieben wird. Funktioniert es dort, ist der Controller für alle anfallende Parameter Regelung ebenso einsatzbereit. Weitere Features der Automap 3 Pro sind zum einen das „Keystroke Assignment“, womit auch die in der DAW selber erstellten Shortcut-Kombinationen einem Regler zugewiesen werden können und zum anderen die „Autoview“-Funktion. Ist diese aktiviert, erscheint mit der Berührung eines Controllers die Benutzeroberfläche mit einer Statusanzeige der gesamten Controller und wird mit dem Beenden des Controllereinsatz bzw. der Berührung ebenso wieder ausgeblendet.

Der Crossfader auf dem Zero ist für…?
Der ist natürlich vor allem für DJs für den Einsatz mit z.B. Ableton, oder Traktor-DJ. Traktor-DJ verwendet die Fader für Pitch und Volume, die Dreh-Regler für Effekte und eben den Crossfader. Der Zero hat dann dafür ja auch noch die längeren Regelwege der Fader.
Neben Fadern und Drehregler sind ja des Weitern genug Buttons onboard…
Insgesamt 32 zuweisbare Buttons, denn die Transport-Funktion ist auch zu- oder abschaltbar. Dann gilt es noch zu sagen, dass es über USB mit Strom versorgt wird. 2 MIDI Outs, jeweils 1 x MIDI In und Thru, Control Pedal und Expression Pedal Inputs…

Noch einmal kurz zur Kompatibilität – geeignet für alle Plugins-Formate und Plattformen?
Bezüglich Plugin-Control universell kompatibel und bezüglich direkte Mixer-Control auf jedenfall Cubase und Sonar, d.h. hier einfach den Mixer-Button drücken und die Mixer-Control ist unmitelbar gegeben. Aber auch in Pro Tools, Logic und allen die CUE unterstützen, eben weil es ein CUE-Mixer ist. In Ableton und Reason sind aufgrund der engen Zusammenarbeit noch zusätzliche Funktionalitäten gegeben. In Reason zum Beispiel, werden die dort gelisteten MIDI-Tracks, wenn ausgewählt, über das Controller-Display in ihren Mapping-Informationen angezeigt.

Sehr schön. Können wir dann noch was über den Liquid Saffire 56 erfahren?
Das ist ein Firewire Audio-Interface mit 6 Saffire Preamps und 2 Liquid Preamps. Die Liquid Preamps benutzen spezielles DSP-Prozessing und Impedanz-Anpassung. Wir haben hier 10 klassische Preamp-Emulationen anbei: große Pulte, Channel-Strips, eine Solid State Tube mit dem Focusrite-Rack, Telefunken, etc.

Bewährte Liquid Technologie, aber nicht als solche benannt…
Die Preamps selbst sind umbenannt, aber die Technologie stammt aus dem Liquid Channel und dem Liquid 4Pre. Im Saffire 56 finden sich eben 2 bekannte Vorverstärker-Technologien in komprimierter Version. Flexibles Routing ist natürlich ebenso voll gegeben. Und kosten wird der unter 800 €, womit das ein echtes Schnäppchen sein dürfte.

Right, dann vielen Dank für das Interview
Kein Problem. Danke ebenso

Zu den Bildern vom Interview und den vorgestellten Produkten hier lang…

Kommentar zu diesem Artikel abgeben:







Facebook

recordjob on Facebook

recordjob Videos

recordjob@Flickr

A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr

rectool network

Mikrofon Videos
Sampler Test
rectool
Synthesizer Test
Sequencer - Test
Mikrofon Test
Effekte - Test
DjMixer - Videos
Keyboard Test
Synthesizer Videos
DJKopfhörer
Kopfhörer Test

News

Produktnews – Universal Audio mit Studer A800 Plug-In (für UAD-2)

December 29, 2010

Produktnews – Universal Audio mit Studer A800 Plug-In (für UAD-2)

Der Sound der legendären Studer Bandmaschine und vier 2” Analogband-rezepturen für Mac & PC – auf der UAD-2 Powered Plug-Ins jetzt erhältlich

Produktnews – ATH-750COM, ATH-BT03, ATH-CK400i und ATH-PHA30i

December 10, 2010

Produktnews – ATH-750COM, ATH-BT03, ATH-CK400i und ATH-PHA30i

Audio-Technica hatte zur diesjährigen IFA 2010 neue Multimedia-, Mobile Phone- und Apple-kompatible Kopfhörer vorzuweisen. Die Bandbreite der Spezial-Kopfhörer reicht dabei von VoIP und Multimedia-Anwendungen bis hin zu Spezialisten für das Zusammenspiel mit Apples iPod und iPhone.

Produktnews – Sennheiser HD 598, HD 558 und HD 518

November 20, 2010

Produktnews – Sennheiser HD 598, HD 558 und HD 518

Sennheiser präsentiert einen Neuauflage seiner 500er Serie: Hi-End-Kopfhörer der besonderen Art, die zudem mit einem extravaganten Design aufwarten können…

Produktnews – Sennheisers Mini-Kopfhörer PX 90 und PMX 90

November 5, 2010

Produktnews – Sennheisers Mini-Kopfhörer PX 90 und PMX 90

Sennheiser brachte zur IFA 2010 zwei Mini-Kopfhörer für alle mobilen End-Geräte auf den Markt: Der PMX 90 und PX 90

Produktnews – Fireface UFX von RME

October 26, 2010

Produktnews – Fireface UFX von RME

Das neue Fireface UFX ist ein komplettes Tonstudio auf einer Höheneinheit. Entwickelt für Anwender, denen kompromisslose Audio-Qualität und legendäre Treiberstabilität bei gleichzeitig niedrigsten Latenzen wichtig sind.

Anzeige

Interviews

Produzenten-Porträt: 13 Fragen an Sebastian Böhnisch von sector3music – Teil 2

April 13, 2010

Produzenten-Porträt: 13 Fragen an Sebastian Böhnisch von sector3music – Teil 2

13 Fragen an Sebastian Böhnisch und 13 Antworten, die es in sich haben – der Berliner Produzent gibt Tipps und vor allem gute Einblicke in seine Produzententätigkeit – ein tontechnisches Porträt der informierenden und unterhaltenden Art…

Produzenten-Porträt: 13 Fragen an Sebastian Böhnisch von sector3music – Teil 1

April 12, 2010

Produzenten-Porträt: 13 Fragen an Sebastian Böhnisch von sector3music – Teil 1

13 Fragen an Sebastian Böhnisch und 13 Antworten, die es in sich haben – der Berliner Produzent gibt Tipps und vor allem gute Einblicke in seine Produzententätigkeit – ein tontechnisches Porträt der informierenden und unterhaltenden Art…

Interview mit Tom Jansen – Hi-End Gear 2009

October 26, 2009

Interview mit Tom Jansen – Hi-End Gear 2009

Die Hi-End Gear 2009 in Hamburg versammelte Hi-End Hersteller und Studiobesitzer wie Hi-End Nerds – recordjob im Interview mit dem Veranstalter Tom Jansen

Produzenten-Porträt: 14 Fragen an Gabriel Schütz aka GABSTon

August 15, 2009

Produzenten-Porträt: 14 Fragen an Gabriel Schütz aka GABSTon

Produzenten-Porträt von Gabriel Schütz aka GABSTon, der vor allem seine eigenen Projekte, monocarspeaker – eine komplett analog produzierte Indierockband – und VegA – ein digital produziertes Projekt – sowie enge Freunde produziert.

Interview mit GABSTon über das monocarspeaker-Debüt “pilot”

August 12, 2009

Interview mit GABSTon über das monocarspeaker-Debüt “pilot”

Interview mit Gabriel Schütz aka GABSTon über das Monocarspeaker-Release “pilot”, die komplett analoge Produktion und die Soundphilosophie des Musikers und Produzenten

Anzeige

Guides

Guide – Projektstudio – Setups für Elektro, Pop und Rock

January 25, 2010

Guide – Projektstudio – Setups für Elektro, Pop und Rock

In diesem Guide wird das Projektstudio in seiner Grundausstattung sowie in seiner Konfiguration für die Genres Elektro, Pop und Rock vorgestellt und besprochen. Der Fokus liegt dabei auf einer anschaulichen und gut nachvollziehbaren Darstellung der Thematik.

Guide – Laptop-Studios für Songwriting, Producing & Live Recording

September 25, 2009

Guide – Laptop-Studios für Songwriting, Producing & Live Recording

Guide und Leitfaden für Laptop-Studios – Je nach Anwendungs-Szenario: Für Songwriting & Komponieren, für das Produzieren & für Live Recording – Setup, Anwendungsbeschreibung & Wahl der Gerätschaften

Home Recording Studio Setups

September 7, 2009

Home Recording Studio Setups

Guide für Kompaktstudios – Geräte, mit denen ganz ohne Computer professionell klingende Demos produziert werden können. Für Einsteiger und ambitionierte Musiker.

Sequenzerguide – Cubase & Logic

August 4, 2009

Sequenzerguide – Cubase & Logic

Sequenzer-Guide für die Wahl zwischen Cubase von Steinberg und Logic von Apple bezüglich Monitoring, Ergonomie, Audio-Engine, Plugins, Usability und vieles mehr

iPhone/iPod – Apps & Hardware Part 6 – FourTrack

July 21, 2009

iPhone/iPod – Apps & Hardware Part 6 – FourTrack

Produktvorstellung der iPhone App FourTrack von Sonoma Wire Works, eine Vierspur-Rekorder-Applikation für unterwegs, die durch einen schlichten Aufbau besticht