Home » Guides

iPhone/iPod – Apps & Hardware Part 5 – BeatMaker

June 30, 2009 Guides Kein Kommentar

Eine der umfassendsten Musik-Produktions-Applikationen für das iPhone ist sicher der Beatmaker von Intua, durch den das iPhone oder der iPod Touch zu einer vollausgestatteten, loop-  und Trigger-Pads-basierten Musikproduktions-Umgebung aufgerüstet wird. Auch wenn unter Umständen die Einlernphase, um die BeatMaker-Usability voll zur Anwendung zu bringen, etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen kann, lohnt es sich allemal.

BM Songsequenzer

BeatMaker Songsequenzer

BM Pads

BeatMaker Pads

Enthalten sind ein Pattern-basierter Sequenzer, ein Stepsequenzer, ein MPC-ähnliches Sample-Pad, zwei Effekt-Kanäle, sowie Sample Kits bzw. Sound-Libraries nahmhafter Künstler. Stark aufgewertet wird der BeatMaker vor allem dadurch, dass selbst die Funktion eines Samplers enthalten ist, durch den Samples platziert und Wav-Files auf Trigger Pads importiert werden können. Der Import/Export von Files (Audio oder MIDI Files Versionen der Projekte) benötigt allein die Installation der kostenlosen Software BeatPack für Mac wie PC – Die es zudem per Drag-and-drop ermöglicht, aus dem eigenen Sample-Pool Kits für den BeatMaker zusammenzustellen.

Aufbau

Da der BeatMaker mit umfangreichen Funktionalitäten aufwartet, soll im Folgenden allein auf die Hauptfunktionalitäten eingegangen werden:

Home Screen
Alles beginnt mit dem Home Screen, der als hierarchisch-höchste Ebene in Punkto Navigation die Übersicht und den Zugriff auf alle Verwaltungsoperationen ermöglicht – Laden und Speichern von Kits und Projekten, aber auch ein Manual sowie Wifi-Verbindungs-Parameter, etc. Auf der linken Seite des Screens befinden sich über alle Screens hinweg fix in der oberen und unteren Ecke Buttons, wodurch sich zum einen die Navigations-Leiste und zum anderen die Transport-Leiste einblenden lassen. Somit sind die wichtigsten Funktionen wie zum einen die Navigation zwischen Home-, Pad-, Sequenzer- und Effekt-Screen und zum anderen die traditionelle Transport-Zeile einschließlich BPM-Angabe und Metronom jederzeit erreichbar – eine guter Ansatz für den räumlich stark begrenzten Screen.

Pad Screen
Begibt man sich auf den Pad-Screen, findet man die 16 Pads dargestellt, auf welche die 16 Samples, die pro Kit verfügbar sind, gelegt werden können. Dem Problem beim Recorden eines neuen oder bestehenden Pattern, dass sich beim Tappen eines Pads bis zum Hören des Samples eine gewisse Latenz bemerkbar macht, wird insofern Rechnung getragen, dass ein “Quantise mode“ für die Quantisierung der Einspielergebnisse sorgt – Das Playback gibt das Ergebnis „in Time“ wieder. Insbesondere das Editieren eines Samples ist vom Pad-Screen aus auf umfangreiche Art und Weise möglich – Start und Ende können verändert werden, über grafische Bearbeitung oder über Prozenteingabe, Lautstärke-Regelung, Zuweisung an eine der Onboard-Effekt-Sektionen, Abspielgeschwindigkeit und Reverse-Option.

Sequenzer Screen
Die Sequenzer-View ermöglicht das Programmieren der Patterns zu Songs und erinnert stark an den Desktop Sequenzer – Hier ist per Tapping die Festlegung möglich, wann welche Pattern, die sich vertikal gelistet finden, entlang der horizontal angelegten Zeitachse abgespielt werden.
Die für eine Mobile-Applikation ungewöhnliche Flexibilität wird hier zum zweiten Mal durch das Spektrum an Editier-Funktionalitäten ersichtlich – Neben der Möglichkeit, die Pattern-Programmierung und damit auch die Veränderung zuvor in der Pad-View aufgenommenen Patterns über eine Drum-Editor View vorzunehmen, ist des Weiteren das Editieren von Velocity und Rhythmus-Parameter bei jedem einzelnen im Song platzierten Sample möglich.

FX Screen
Über den Effekt Screen können zwei Effekt Racks, die auch optisch entsprechend dargestellt sind und jeweils mit einem synchronisierten  Delay, einem EQ (Low, Mid, Hi), einem Bit-Crusher (Downsampling) und einem Filter (LowPass, Hi-Pass, Bandpass) ausgestattet sind, mit einbezogen werden. Hierüber findet dann jeweils das Signal seine Färbung und Veränderung, wird es von der Pad Ebene über eins der beiden Racks geroutet.

Sound-Zubehör
Das Sound-Library weist ein Genre-Rundumschlag auf – Neben den elektronischen Beats (Breakbeat, D&B, Electronic, Dub) auch Funk, Hip-Hop, Jazz und Rock – Darunter finden sich  Sound-Libraries nahmhafter (featured) Künstler wie Man Parrish.

Fazit

Alles in allem finden sich aktuell im App Store sowie in internationalen Fachberichten für den BeatMaker, der mit 15,99 € die Speerspitze der Sequenzer-Tools bilden dürfte, deutlich  positive Rückmeldungen (Die Skala im App Store mit 2/3 sehr guten Bewertungen, wenig bis gar keinen mittelmäßigen und 10 % sehr schlechten Bewertungen zeugt von einer sehr guten Applikation – entweder man „liebt oder hasst sie“). Das Beste am BeatMaker ist dabei wirklich noch einmal herauszustreichen – Der Austausch von Sample Kits zwischen dem eigenen Rechner und dem iPhone/iPod Touch über die BeatPack Software wertet die sowieso schon umfangreiche Applikation stark auf.

Erhältlich für 15,99 € im App-Store – Der BeatMaker von Intua

Dazu noch eine Bilderstrecke von Screenshots, die bis auf den letzten selbsterklärend sind – Hier handelt sich um ein X/Y-Pad, über das Echtzeit-Effekte sowie Echtzeit-Sample-Parameter-Veränderungen vorgenommen werden können:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben:







Facebook

recordjob on Facebook

recordjob Videos

recordjob@Flickr

A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr
A photo on Flickr

rectool network

Keyboard Test
Sequencer - Test
Mikrofon Videos
DjMixer - Videos
Effekte - Test
Sampler Test
Synthesizer Videos
Mikrofon Test
DJKopfhörer
Synthesizer Test
Kopfhörer Test
rectool

News

Produktnews – Universal Audio mit Studer A800 Plug-In (für UAD-2)

December 29, 2010

Produktnews – Universal Audio mit Studer A800 Plug-In (für UAD-2)

Der Sound der legendären Studer Bandmaschine und vier 2” Analogband-rezepturen für Mac & PC – auf der UAD-2 Powered Plug-Ins jetzt erhältlich

Produktnews – ATH-750COM, ATH-BT03, ATH-CK400i und ATH-PHA30i

December 10, 2010

Produktnews – ATH-750COM, ATH-BT03, ATH-CK400i und ATH-PHA30i

Audio-Technica hatte zur diesjährigen IFA 2010 neue Multimedia-, Mobile Phone- und Apple-kompatible Kopfhörer vorzuweisen. Die Bandbreite der Spezial-Kopfhörer reicht dabei von VoIP und Multimedia-Anwendungen bis hin zu Spezialisten für das Zusammenspiel mit Apples iPod und iPhone.

Produktnews – Sennheiser HD 598, HD 558 und HD 518

November 20, 2010

Produktnews – Sennheiser HD 598, HD 558 und HD 518

Sennheiser präsentiert einen Neuauflage seiner 500er Serie: Hi-End-Kopfhörer der besonderen Art, die zudem mit einem extravaganten Design aufwarten können…

Produktnews – Sennheisers Mini-Kopfhörer PX 90 und PMX 90

November 5, 2010

Produktnews – Sennheisers Mini-Kopfhörer PX 90 und PMX 90

Sennheiser brachte zur IFA 2010 zwei Mini-Kopfhörer für alle mobilen End-Geräte auf den Markt: Der PMX 90 und PX 90

Produktnews – Fireface UFX von RME

October 26, 2010

Produktnews – Fireface UFX von RME

Das neue Fireface UFX ist ein komplettes Tonstudio auf einer Höheneinheit. Entwickelt für Anwender, denen kompromisslose Audio-Qualität und legendäre Treiberstabilität bei gleichzeitig niedrigsten Latenzen wichtig sind.

Anzeige

Interviews

Produzenten-Porträt: 13 Fragen an Sebastian Böhnisch von sector3music – Teil 2

April 13, 2010

Produzenten-Porträt: 13 Fragen an Sebastian Böhnisch von sector3music – Teil 2

13 Fragen an Sebastian Böhnisch und 13 Antworten, die es in sich haben – der Berliner Produzent gibt Tipps und vor allem gute Einblicke in seine Produzententätigkeit – ein tontechnisches Porträt der informierenden und unterhaltenden Art…

Produzenten-Porträt: 13 Fragen an Sebastian Böhnisch von sector3music – Teil 1

April 12, 2010

Produzenten-Porträt: 13 Fragen an Sebastian Böhnisch von sector3music – Teil 1

13 Fragen an Sebastian Böhnisch und 13 Antworten, die es in sich haben – der Berliner Produzent gibt Tipps und vor allem gute Einblicke in seine Produzententätigkeit – ein tontechnisches Porträt der informierenden und unterhaltenden Art…

Interview mit Tom Jansen – Hi-End Gear 2009

October 26, 2009

Interview mit Tom Jansen – Hi-End Gear 2009

Die Hi-End Gear 2009 in Hamburg versammelte Hi-End Hersteller und Studiobesitzer wie Hi-End Nerds – recordjob im Interview mit dem Veranstalter Tom Jansen

Produzenten-Porträt: 14 Fragen an Gabriel Schütz aka GABSTon

August 15, 2009

Produzenten-Porträt: 14 Fragen an Gabriel Schütz aka GABSTon

Produzenten-Porträt von Gabriel Schütz aka GABSTon, der vor allem seine eigenen Projekte, monocarspeaker – eine komplett analog produzierte Indierockband – und VegA – ein digital produziertes Projekt – sowie enge Freunde produziert.

Interview mit GABSTon über das monocarspeaker-Debüt “pilot”

August 12, 2009

Interview mit GABSTon über das monocarspeaker-Debüt “pilot”

Interview mit Gabriel Schütz aka GABSTon über das Monocarspeaker-Release “pilot”, die komplett analoge Produktion und die Soundphilosophie des Musikers und Produzenten

Anzeige

Guides

Guide – Projektstudio – Setups für Elektro, Pop und Rock

January 25, 2010

Guide – Projektstudio – Setups für Elektro, Pop und Rock

In diesem Guide wird das Projektstudio in seiner Grundausstattung sowie in seiner Konfiguration für die Genres Elektro, Pop und Rock vorgestellt und besprochen. Der Fokus liegt dabei auf einer anschaulichen und gut nachvollziehbaren Darstellung der Thematik.

Guide – Laptop-Studios für Songwriting, Producing & Live Recording

September 25, 2009

Guide – Laptop-Studios für Songwriting, Producing & Live Recording

Guide und Leitfaden für Laptop-Studios – Je nach Anwendungs-Szenario: Für Songwriting & Komponieren, für das Produzieren & für Live Recording – Setup, Anwendungsbeschreibung & Wahl der Gerätschaften

Home Recording Studio Setups

September 7, 2009

Home Recording Studio Setups

Guide für Kompaktstudios – Geräte, mit denen ganz ohne Computer professionell klingende Demos produziert werden können. Für Einsteiger und ambitionierte Musiker.

Sequenzerguide – Cubase & Logic

August 4, 2009

Sequenzerguide – Cubase & Logic

Sequenzer-Guide für die Wahl zwischen Cubase von Steinberg und Logic von Apple bezüglich Monitoring, Ergonomie, Audio-Engine, Plugins, Usability und vieles mehr

iPhone/iPod – Apps & Hardware Part 6 – FourTrack

July 21, 2009

iPhone/iPod – Apps & Hardware Part 6 – FourTrack

Produktvorstellung der iPhone App FourTrack von Sonoma Wire Works, eine Vierspur-Rekorder-Applikation für unterwegs, die durch einen schlichten Aufbau besticht